Kostenloser Versand in DE

0

Dein Warenkorb ist leer

Februar 27, 2021

Heute geht es mit #morgntaudestination in den Teutoburger Wald

Mythen und Legenden umgeben diese riesigen Sandsteinsäulen im Teutoburger Wald. Die Externsteine ​​stehen seit der Eiszeit im Teutoburger Wald. Überzeuge Dich selbst von diesem beeindruckenden Naturdenkmal!

Eine Reihe riesiger Säulen, die aus der Erde wachsen und in den Himmel ragen: Die Felsformation Externsteine ​​ist zweifellos eines der beeindruckendsten Naturdenkmäler im Teutoburger Wald. Vor Millionen von Jahren wurden diese ursprünglich horizontalen Gesteinsschichten in eine vertikale Position gebracht und verdanken ihre derzeitige außergewöhnliche Form vermutlich der Einwirkung von Wasser über Millionen von Jahren und der Reibung von Eis während der Eiszeit. Eine beeindruckende Machtdemonstration der geologischen Kräfte, die unsere Welt geprägt haben. Die Externsteine werden von Menschen aus aller Welt besucht – und viele glauben, dass dieser Ort magische Kräfte hat...

Eine genauere Untersuchung der fünf Sandsteinsäulen zeigt, dass sie unsere sehr frühen Vorfahren auf ähnliche Weise fasziniert haben. Sie sind nicht nur durch Wassererosion gekennzeichnet, sondern auch durch die Hände von Menschen. Es wird vermutet, dass schon die Germanen diesen Ort für die Verehrung ihrer Götter genutzt haben.  Auch die Menschen, die im Mittelalter in dieser Gegend lebten, scheinen hier einen Ort der christlichen Anbetung eingerichtet zu haben, mit einer Grotte, einem Grab und einem Relief, das biblische Szenen zeigt. Das Relief, das die Abstammung Christi vom Kreuz darstellt, gilt als Kunstwerk von europäischer Bedeutung. Im 19. Jahrhundert wurden einige eher weltliche Merkmale in den Felsen gemeißelt: eine Treppe, die zu einer Aussichtsplattform führte.

Es ist keine Überraschung, dass diese Felsen unzählige Volkslegenden inspiriert haben. Noch heute gibt es einige Aspekte der gigantischen Sandsteinsäulen, die nicht vollständig verstanden werden. Zum Beispiel der Ursprung ihres Namens. Das mittelalterliche „Elsternsteine“ (Elsterfelsen) ist wahrscheinlich eine Verfälschung eines früheren Namens.

morgntau morgntaudestination

Heute ist das Gebiet um die Externsteine ​​ein Naturschutzgebiet. Diese Entscheidung beruhte nicht nur auf den Steinen selbst, sondern auch im Hinblick auf den Schutz der umliegenden Lebensräume. Dazu gehören trockene Bergheiden, Erlen-, Eschen- und Nadelholzwälder sowie Moore. Das Naturschutzgebiet wurde auch eingerichtet, um die Fauna wie den vom Aussterben bedrohten Einsiedlerkäfer und den seltenen Hirschkäfer zu schützen. In der Nähe bieten die kleinen Seen des Wiembeck-Tals außergewöhnlich schöne Ausblicke, insbesondere auf das Hauptgewässer, das wunderschöne Reflexionen der zerklüfteten Klippen ​​erzeugt.

 Die Mystik und Magie der Externsteine ist mit jedem Schritt zu spüren – für uns ist dieser sagenumwobene Ort deshalb eine ganz besondere #morgntaudestination.



Vollständigen Artikel anzeigen

5 Wege wie das Draußensein dich gesünder und glücklicher macht
5 Wege wie das Draußensein dich gesünder und glücklicher macht

April 10, 2021

In unserem heutigen Blog-Post erfahrt ihr, warum das Draußensein für unsere Gesundheit so wichtig ist. Normalerweise erhaltet ihr einmal in der Woche unsere #morgntaudestination, unseren Geheim-Reisetipp der Woche. Heute bekommt ihr von uns eine kurze, aber wichtige(!) Erinnerung: Es ist Zeit, wieder raus zu gehen. Warum es uns so wichtig ist, dass du Zeit in der Natur verbringst, erfährst du in diesem Blog-Beitrag.
Triberg - die höchsten Wasserfälle Deutschlands
Triberg - die höchsten Wasserfälle Deutschlands

März 21, 2021

Ein ständiges leichtes Rauschen im Hintergrund gehört in Triberg einfach dazu. Denn hier, am Stadtrand von Triberg, stürzen die höchsten Wasserfälle Deutschlands die Berge hinunter. Schäumend und tosend stürzt sich die „Gutach“ 163 Meter in die Tiefe. Auf den Wegen entlang der sieben Stufen erwartet euch ein grandioses Naturschauspiel.
Die Bastei - der Höhenausflug in der sächsischen Schweiz
Die Bastei - der Höhenausflug in der sächsischen Schweiz

März 13, 2021

Es gibt einige Flecken auf der Erde, die so atemberaubend sind, dass sie animiert und kaum real wirken. Die Basteibrücke in der Sächsischen Schweiz, nur einen kurzen Tagesausflug von Dresden entfernt, ist einer von ihnen: Eine waghalsige Brücke überspannt eine Gruppe von 190 Meter hohen Felsnadeln, während die mächtige Elbe einen großzügigen Bogen im Hintergrund bildet. Absolut atemberaubend!

Gratis Armband!